Spezialisierung

Meine fünf Behandlungsschwerpunkte

Aus den mehr als 200 diagnostizier-und behandelbaren Lungenerkrankungen habe ich fünf Säulen herauskristallisiert, die sich auch aus der Überschneidung und Vernetzung mit den anderen medizinischen Disziplinen ergeben:

Asthma                 Husten – Luftnot – wiederholte Atemwegs-Infektionen – Reflux – Erwachsene  – Kinder

COPD                     Husten – Luftnot – wiederholte Atemwegs-Infektionen – Reflux – Erwachsene  – Kinder

Reflux                   Aero-digestive Erkrankungen  in der Montreal-Klassifikation versus bisherige Klassifikation

Schlafstörungen Schnarchen – Schlaf-Apnoe – Ein-und Durchschlafstörungen – Erwachsene  –  Hypertonus – Kinder – Schichtarbeit – Fahrtauglichkeit – ADS/ADHS

Syndrom Z           Metabolisches Syndrom + Schlaf-Apnoe-Syndrom

Identifikation der Krankheitswege und Erstellung eines Resourcen-Planes um den Entstehungsprozess der Gesundheit gemeinsam zu gestalten

Unser Fokus ist auf die Identifikation und Begrenzung der Unschärfe durch Vernetzung der folgenden Disziplinen gerichtet: Pneumologie, Gastroenterologie, Kardiologie, HNO, Zahnmedizin, Pädiatrie, Radiologie, Allgemeinmedizin und Neurologie und Kiefer-Orthopädie. Durch die gezielte Inanspruchnahme des Know Hows der anderen Disziplinen kann ein Teil der entstehenden Unschärfe reduziert und das Behandlungs-Ergebnis verbessert werden.

Im Folgenden erfahren Sie, mit welchen Untersuchungs-und Behandlungsmethoden ich Ihnen die nötigen Mittel und Resourcen für die Wiedererlangung Ihrer Gesundheit zur Verfügung stellen kann.

Die folgenden fachärztlichen Leistungs-Angebote stelle ich für Sie zur Verfügung:

Gesundheits- und Vorsorgeuntersuchungen Manager-Check-Up

Wer gesund lebt, Viel-Flieger ist und mehrere Zeitzonen mehrmals im Monat kreuzen muss, kann trotzdem krank werden oder leidet unter einer bisher bei ihm noch nicht diagnostizierten Erkrankung. Zur Identifikation solcher Störungen ist in der Regel eine fein abgestimmte vernetzte Diagnostik der verschiedenen medizinischen Disziplinen erforderlich.

Auf Wunsch organisieren wir auch für Manager, und Piloten die besonders stark beruflich gefordert sind, einen schnellen und kurzen Weg für einen speziellen Manager-Check-Up

Metabolisches Syndrom = Syndrom X = Tödliches Quartett – bestehend aus- bauchbetonter Fettleibigkeit, Bluthochdruck, Fettstoffwechsel-Störung durch Vermehrung der Neutral-Fette im Blut und erniedrigtes HDL-Cholesterin, sowie eine erhöhte Blutzucker-Konzentration oder peripherer Insulin-Resistenz bei noch normalem Blutzucker = Vorstufe zur Typ II Zuckerentwicklung. ( Alterszucker- Diabetes mellitus Typ II). Die periphere Insulin Resistenz ist durch einen Wirkungsverlust des vorhandenen Insulins an der Muskelzelle gekennzeichnet.–> das bedeutet, dass der Blutzucker, trotz erhöhter Insulinkonzentration in der Muskelzelle, in der Blutbahn ansteigt.

Das metabolische Syndrom entwickelt sich zu einer Erkrankung , die sich aus einem Lebensstil mit permantenter Überernährung und Bewegungsmangel verbindet.

In den letzten 85 Jahren haben sich die Erkenntnisse bezüglich des metabolischen Syndroms geändert. 1923 beschrieb Kylin die Grundzüge des metabolischen Syndroms. Bereits 1947 wies Vague auf die Bedeutung der zentrale bauchbetonte Adipositas für die Entstehung des metabolischen Syndroms hin. Deshalb ist auch der Body Mass Index (BMI) alleine nicht mehr aussagefähig, weil er die Bauch-betonte Fettsucht nicht erfasst.

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Sending
| Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt |
Jan Ryba © Copyright 2000 - 2016, Alle Rechte vorbehalten.

Log in with your credentials

Forgot your details?